Schlagwort-Archive: Dank

Komm ich heut nicht, komm ich morgen….

Salecker Marketing

Eines vorweg: ich will nicht meckern – ich will verstehen.

Seit ich zurückdenken kann, plane ich Veranstaltungen und führe sie auch durch. Inzwischen tue ich das hauptsächlich für mein kleines Unternehmen und für den BVMW, dessen Verbandsbeauftragte ich im Wetteraukreis bin. Ein großer Schwerpunkt des BVMW sind Netzwerkveranstaltungen, denn er ist ein professionelles Unternehmernetzwerk. Weiterlesen

Nicht nur leise Danke sagen

Happy businesswoman says Thank YouWie sagt Ihr „Danke“, wenn euch jemand empfohlen hat? Fragt die Akquisefachfrau, Martina Bloch, und lädt damit zu einer Blogparade ein. Sie hat mich persönlich gebeten, einen Beitrag zu schreiben. Herzlichen Dank dafür! Dieser Bitte komme ich sehr gerne nach.

„Warum bedankst du dich, ich habe dich doch nur empfohlen“, sagte mir jemand vor einigen Wochen, „es ist doch noch gar kein Auftrag dabei rausgekommen.“ Weiterlesen

Marketing-Tipp 03/14 – Vorsicht, der Kunde spricht zurück!

Salecker Marketing Social Media leicht gemachtSzene 1: Sie betreten ein Geschäft, gerne eine Boutique oder eine Weinhandlung, sofort fragt eine beflissener Verkäufer oder eine Verkäuferin „Kann ich Ihnen helfen?“ Sie antworten meist: „Nein, ich möchte erst mal schauen!“ fühlen sich aber bedrängt und danach beobachtet. Mit ziemlicher Sicherheit werden Sie ohne etwas zu kaufen, das Geschäft wieder verlassen. Stimmt’s?

Szene 2: Sie betreten das gleiche Geschäft. Finden keinen Verkäufer vor, stöbern in der Auslage und sind an einem Produkt interessiert, haben jedoch eine Nachfrage. Weiter hinten hatten Sie schon mal einen Verkäufer entdeckt, der sich aber in der Auslage „versteckt“ hat. Sie versuchen Blickkontakt aufzunehmen – ohne Erfolg. Sie gehen in die Richtung, in der Sie den Verkäufer vermuten und schwupps, dreht er sich um und geht, ohne Sie wahrgenommen zu haben. Weiterlesen

Tipp des Monats 12/13 – Weihnachtsgrüße

2013_WeihnachtsgrüßeWie halten Sie es mit geschäftlichen Weihnachtsgrüßen? Da trudeln in diesen Tagen viele Briefe bei mir ein, ich freue mich über jeden und es sind einige Überraschungen dabei. Da war ein wundervoller Gruß (von einem Twitterkontakt), der mich völlig überraschte und mich zu meinem Gruß auf dem Bild angeregt hat.
Ich erinnere mich an Zeiten, da spannten wir eine Schnur im Büro auf und klammerten die Karten und Briefe alle fest. Es entstand manchmal ein kleiner Wettbewerb „wer hat die meisten bekommen?“ Weiterlesen

Tipp des Monats 12/12 – Weihnachtsgrüße

Ein Weihnachtsbrief ist ein Weihnachtsbrief ist ein Weihnachtsbrief…

Ich freue mich über jeden Weihnachtsgruß, sei es von Kollegen, Dienstleistern und Kunden. Und meine Kunden stehen jedes Jahr wieder vor der Frage: Sollen wir Weihnachtsgrüße schicken? Wenn ja, eine kurze Grußkarte oder lieber ein langer Brief mit einer Art Jahresrückblick? Manche fragen mich, ob sie zu den Wünschen vielleicht noch einen Hinweis auf das neue Produkt, die neue Dienstleistung machen sollten, „wenn wir schon alle anschreiben!“ Weiterlesen

Tipp des Monats 8/12 – Twitterfollower-Aufbau

Ich werde immer wieder gefragt: „Wie bekomme ich bei Twitter die Follower, die ich haben möchte?“  Man muss seine gewünschte Zielgruppe auf Twitter geradezu animieren einem zu folgen. Das ist leider nicht so einfach wie „Social Media Experten“ einem weiß machen wollen. Wer Ihnen verspricht, innerhalb weniger Wochen über 20.000 Follower zu haben, wird das Ziel sicherlich erreichen. Aber welche Follower sind das? Meist „gekaufte“ oder „automatisch“ herbeigeführte.

Gut Ding will Weile haben Weiterlesen

Tipp des Monats, 05/12 – Netzwerken

Der Marketing-Tipp diesmal fürs Selbstmarketing!

Richtiges Vernetzen will gelernt sein. Und nein, da denke ich nicht nur an Soziale Netzwerke. Sich zu vernetzen und die Netzwerke richtig nutzen ist ein altes Thema. Früher nannte man das abschätzig „Seilschaften“ oder in meiner Jugend „Vitamin B“ (für die Jüngeren: das „B“ steht für Beziehung).

Diese „Beziehungen“ waren immer wieder mal verpönt. „Der ist doch nur durch Beziehungen an seinen neuen Job gekommen“, war öfter zu hören. Und schon hatte man auf diese Person „runtergeguckt“. Weiterlesen

Softskills – was sind sie uns wert?

Zwischen Theorie und Praxis

Immer wieder erfahre ich in den letzten Jahren, dass Seminare und Fortbildungsveranstaltungen, die die Persönlichkeit von Menschen bilden, ausfallen, weil sich zu wenige Teilnehmer anmelden. In diesem Jahr ist es mir selbst so ergangen. Einige Seminare, die ich über Institutionen oder mit Geschäftspartnern angeboten habe, sind ausgefallen. Es waren Seminare, die Selbstbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit und Führungsstil fördern sollten. Gut, manchmal passt der Termin nicht und bei dem einen oder anderen mag die Höhe des Preises eine Rolle gespielt haben. Aber Halt! Damit sind wir beim Thema. Weiterlesen

Wer sorgt hier wann für wen? Der Generationenvertrag – einmal anders!

Eine nicht ganz ernst zu nehmende Betrachtung

Gleich vorweg, es geht hier nicht um Geld! Also nicht um das System der Rentenversicherung oder so. Es geht darum, wer wann für wen sorgt und vor allem mit welchen persönlichen Konsequenzen. Angeregt, endlich mal das aufzuschreiben, was ich schon länger im Kopf habe, hat mich folgender Tweet heute früh von

@hirnduebel: „71 Prozent der Männer zwischen 18 und 24 Jahren wohnen noch bei den Eltern. Leute, auch ältere Menschen wollen irgendwann mal frei sein.“

Die Zahl hörte ich gestern Abend schon  in den Nachrichten und sie wundert mich nicht. Die Schul- und Ausbildungszeiten der Kinder dauern immer länger und zu Hause wohnen ist meist die preiswertere Variante. Gut  – manche Kinder sind vielleicht auch zu faul, einen Haushalt selbst zu führen, waschen, kochen, putzen und aufräumen macht ja Arbeit.  Weiterlesen

Lob ist der Stoff aus dem Erfolge sind!

Gestern habe ich mich über ein spontanes, unverhofftes und richtig dickes Lob eines Fachmannes gefreut und dies auf Twitter kundgetan: „Freue mich grad wie blöd über ein fettes Lob!“ Wahrscheinlich ist es ihm gar nicht bewusst gewesen, seine Antwort auf eine meiner Bemerkungen war sehr spontan. Gerade deswegen, ist es mir so wichtig gewesen und hat sehr gut getan. You made my day!
Zusätzlich habe ich diese Woche nach einem sehr intensiven Kunden-Workshop auch völlig spontan von den Mitarbeitern die Rückmeldung bekommen: “Danke für ihr Fachwissen, das Sie so interessant und locker rüberbringen!” Auch das kam völlig überraschend und ich fuhr froh gelaunt nach Hause. This made my day!

Weiterlesen