Schlagwort-Archive: Führungsstil

Tipp des Monats, 04/12 – Social Media muss Spaß machen!

Ich sags mal ganz deutlich: Wenn Sie keinen Spaß an Kommunikation haben, am Geschichten erzählen, lassen Sie die Finger von Social Media. In den Sozialen Netzwerken treffen Sie auf Menschen, die gerne reden, sich austauschen, informieren und nachfragen, manchmal kritisch. Versetzen Sie sich einmal in die Position eines Kunden:

Stellen Sie sich einmal vor… Weiterlesen

Tipp des Monats, 02/12 – Klare Aussagen

Eine kleine Geschichte über die Wegfindung:

Letzten Monat war ich mit einer Freundin unterwegs. Da ich den Weg zum Ziel nicht so genau kannte, habe ich das Navi programmiert, das mir klare Ansagen liefert wie ich zu fahren habe. Nun gibt es immer verschiedene Wege die zum Ziel führen, ich habe mich jedoch entschlossen, auf das Navi zu hören. Meine Freundin, die den Weg ungefähr kannte,  kommentierte immer wieder mal „Du könntest jetzt aber auch so oder so oder so fahren.“ Nachdem sie dies 2 Mal an Kreuzungen sagte, antwortete ich ihr: „Ich bin Kampfsportlerin, ich brauche klare Ansagen, Alternativen verwirren mich bei schnellen Entscheidungen. Deswegen höre ich auf das Navi!“ Weiterlesen

Softskills – was sind sie uns wert?

Zwischen Theorie und Praxis

Immer wieder erfahre ich in den letzten Jahren, dass Seminare und Fortbildungsveranstaltungen, die die Persönlichkeit von Menschen bilden, ausfallen, weil sich zu wenige Teilnehmer anmelden. In diesem Jahr ist es mir selbst so ergangen. Einige Seminare, die ich über Institutionen oder mit Geschäftspartnern angeboten habe, sind ausgefallen. Es waren Seminare, die Selbstbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit und Führungsstil fördern sollten. Gut, manchmal passt der Termin nicht und bei dem einen oder anderen mag die Höhe des Preises eine Rolle gespielt haben. Aber Halt! Damit sind wir beim Thema. Weiterlesen

Für mehr Lockerheit, wenn’s ernst wird!

Wenn’s „eng“ wird, wird’s hektisch, sind meine Erfahrungen. Warum eigentlich? Ich denke wir haben gelernt und sitzen weiterhin diesem Trugschluss auf, dass wir sofort handeln müssen. Dabei würde ein kurzes Innehalten und die Lage überblicken mehr helfen. Wir sind Ärmelhochkrempler! Hängt der Haussegen schief, müssen wir „reden“, hängt ein Projekt schief, müssen wir sofort ein Meeting einberufen (die Betonung liegt auf sofort). Und was machen wir dann? Wir suchen denjenigen oder das Ereignis, das uns in diese Misere gebracht hat. Beim Hin- und Herwälzen, wer oder was schuld an den Probleme ist, verlieren wir wertvolle Zeit, die zur Behebung dienen könnte.

Weiterlesen

Feel like a Samurai – Führungskräfteseminar

Führungskräftetraining für innere Stärke, Wertewandel und Nachhaltigkeit

Was haben Manager und Samurai gemeinsam?

Im wirtschaftlichen Wettbewerb kämpfen Führungskräfte um den Erfolg wie einst die Samurai um das Überleben in der Schlacht. Ein Samurai war darauf trainiert, im entscheidenden Augenblick intuitiv richtig zu handeln. Denken und Handeln eines japanischen Samurai-Kriegers entspringen aus einem festen Fundament von ethischen Grundwerten – beschrieben als “die Sieben Tugenden”. Einmal innerlich verankert, bieten diese eine Quelle von Stärke und Erneuerung. Das persönliche Leistungsvermögen wird erhöht, Konflikt- und Streßsituationen können leichter gemeistert werden und das Zusammenspiel von konzentriertem Denken und intuitiven Entscheiden führt zu zielbewusstem Handeln. Diese sind Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Managerpersönlichkeit.

Weiterlesen

Die Tugenden der Samurai, heute: Aufrichtigkeit

Oder: taugt Aufrichtigkeit als Tugend im Wirtschaftsleben?

Die Samurai wurden in der westlichen Welt vor allem, wegen ihrer Tugenden bekannt. Immer wieder wird diskutiert, ob die Tugenden auf unsere Gesellschaft und auf unser Wirtschaftsleben übertragen werden kann. Ich möchte dazu gerne die Diskussion anregen.

Es gibt ein paar Grundsätze:

  • Aufrichtigkeit ist eine zwingende Tugend der Samurai.
  • Aufrichtigkeit ist die Entschluss-Kraft, ohne zaudern in Übereinstimmung mit Vernunft seinen Weg zu gehen!
    Zu sterben wenn es recht ist zu sterben, zu leben, wenn es recht ist zu leben.
  • Aufrichtigkeit ist der Zwillingsbruder der Tapferkeit.
(Zitiert aus „Bushido“, Inazo Nitobe, Piper)

Die Samurai galten als große Strategen und ihre Grundsätze haben in Japans Wirtschaftssystem noch ihren Platz.

Wie ist das heute bei uns? Können diese Grundsätze umgesetzt werden in der Unternehmensstrategie zum Beispiel oder im Führungsstil?