Schlagwort-Archive: Geduld

Jetzt wird gezwitschert

Twitter_logo_blue„Wie sehe ich überhaupt, was jemand twittert?“ „Welchen Namen nehm‘ ich denn jetzt?“ „Huch, was ist ein RT?“ „Und was bedeutet blocken?“ „Wie finde ich interessante Follower?“ „Ah und laut Twitter folge ich jetzt 19 Accounts, wie krieg ich die wieder weg?“ „Meine Güte, was schreib ich denn da rein?“
Fragen über Fragen. Der erste Twitterworkshop bei mir war gut besucht. Fünf Teilnehmerinnen, der eine Herr hatte leider abgesagt. Weiterlesen

Tipp des Monats 07/14 – hört nicht auf zu netzwerken!

Social Media Früshtück für Frauen in FriedbergHeute war es soweit, das Social Media Frühstück für Frauen, hatte Premiere in Friedberg. Das Format, das vor über einem Jahr erfolgreich in Wiesbaden startete und von Pia Lauck ins Leben gerufen wurde kam in die Wetterau.
Die Gründerin Pia Lauck war natürlich auch zu Gast und stellte die Anfänge in Wiesbaden vor, ihre Netzwerkarbeit und hielt einen kurzweiligen Vortrag über Facebook und wie dieses soziale Netzwerk das eigene Marketing unterstützen kann. Weiterlesen

Marketing-Tipp 03/14 – Vorsicht, der Kunde spricht zurück!

Salecker Marketing Social Media leicht gemachtSzene 1: Sie betreten ein Geschäft, gerne eine Boutique oder eine Weinhandlung, sofort fragt eine beflissener Verkäufer oder eine Verkäuferin „Kann ich Ihnen helfen?“ Sie antworten meist: „Nein, ich möchte erst mal schauen!“ fühlen sich aber bedrängt und danach beobachtet. Mit ziemlicher Sicherheit werden Sie ohne etwas zu kaufen, das Geschäft wieder verlassen. Stimmt’s?

Szene 2: Sie betreten das gleiche Geschäft. Finden keinen Verkäufer vor, stöbern in der Auslage und sind an einem Produkt interessiert, haben jedoch eine Nachfrage. Weiter hinten hatten Sie schon mal einen Verkäufer entdeckt, der sich aber in der Auslage „versteckt“ hat. Sie versuchen Blickkontakt aufzunehmen – ohne Erfolg. Sie gehen in die Richtung, in der Sie den Verkäufer vermuten und schwupps, dreht er sich um und geht, ohne Sie wahrgenommen zu haben. Weiterlesen

Tipp des Monats 11/13 – Reifezeit

Wine cellarSie haben ein Projekt angefangen oder eine neue Idee umgesetzt und der Erfolg stellt sich nicht sofort ein? Schade, denn Sie sind von der Idee überzeugt und gehen mit Verve an das Vorhaben heran und möchten, dass die Begeisterung überschwappt. Jeder soll von Ihrem Projekt genauso begeistert und überzeugt sein wie sie selbst. Und nun strömen die Teilnehmer zu einer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung nicht in Massen – es tröpfelt eher. Oder nach einem guten Start werden es gar weniger! Weiterlesen

Tipp des Monats 07/13 – Einfach mal ruhig sein

earMeine Tochter hat es vor Jahren auf den Punkt gebracht: „Keine Ahnung? – Einfach mal Klappe halten!“ Recht hat sie. Wenn man von etwas keine Ahnung hat, sollte mach einfach mal ruhig sein und zuhören. Und ich meine hier nicht nur „hören“ sondern „zuhören“; nicht nur Worte hören, sondern auch auf deren Bedeutung achten. Weiterlesen

Social Media im Mittelstand – Die Zeit

Wo bleibt die Zeit? Wann soll ich das noch alles machen?

Zeit hat man nicht - Zeit nimmt man sich. (© photonetworkde - Fotolia.com)

Zeit hat man nicht – Zeit nimmt man sich.

Die Fragen werden als erstes gestellt, wenn ein Unternehmen beschließt, „was in Social Media“ zu machen. Zumal in Mittelständischen Unternehmen meist nicht einfach ein Social Media Manager eingestellt werden kann. Wie die ersten Schritte und Überlegungen sind, haben Sie im letzten Artikel erfahren, heute geht es um den Zeiteinsatz. Eines Vorweg: Ja, es braucht Zeit. Aber weniger als Sie vermuten! Weiterlesen

Tipp des Monats 05/13 – Mit der Tür ins Haus fallen?

Stellen Sie sich mal vor: Sie stehen im Supermarkt an einer langen Kassenschlange, die Person hinter Ihnen ist Ihnen flüchtig bekannt, sie beginnen aber ein Gespräch, weil Warten ja langweilig ist. Es geht um Kinder, Schule, Verein und wie der Beruf so läuft. Beim Stichwort Beruf schaltet sich ein völlig Unbekannter ein, schaut Sie an und sagt: „Ich finde, Sie brauchen unbedingt meine Vitaltropfen. Was halten Sie davon, wenn ich Sie nach Hause begleite und Ihnen meine neuen Geschmacksrichtungen vorstelle? Hier haben Sie schon mal ein Prospekt.“ Weiterlesen

Reden, lesen, denken und reagieren

Herausforderung: Webinar!

Heute habe ich mein erstes Webinar als Referentin gehalten! Veranstaltet und organisiert hatte ich schon viele in den letzten Jahren, aber selbst Referentin zu sein, war etwas anderes. Ich machte mir zuerst mehr Sorgen darüber, ob mit der Technik alles funktioniert, als über die Inhalte des Vortrages. Und siehe da – die Technik funktionierte im Check überhaupt nicht. Erst das Mikro nicht, dann die Lautsprecher nicht, dann beides gleichzeitig nicht. Gott sei Dank habe ich mehrere Laptops zur Verfügung und auch Headsets, nach über 2 Stunden hatte ich die richtige Kombination gefunden. Ächz! Weiterlesen

Tipp des Monats 8/12 – Twitterfollower-Aufbau

Ich werde immer wieder gefragt: „Wie bekomme ich bei Twitter die Follower, die ich haben möchte?“  Man muss seine gewünschte Zielgruppe auf Twitter geradezu animieren einem zu folgen. Das ist leider nicht so einfach wie „Social Media Experten“ einem weiß machen wollen. Wer Ihnen verspricht, innerhalb weniger Wochen über 20.000 Follower zu haben, wird das Ziel sicherlich erreichen. Aber welche Follower sind das? Meist „gekaufte“ oder „automatisch“ herbeigeführte.

Gut Ding will Weile haben Weiterlesen

Tipp des Monats, 05/12 – Netzwerken

Der Marketing-Tipp diesmal fürs Selbstmarketing!

Richtiges Vernetzen will gelernt sein. Und nein, da denke ich nicht nur an Soziale Netzwerke. Sich zu vernetzen und die Netzwerke richtig nutzen ist ein altes Thema. Früher nannte man das abschätzig „Seilschaften“ oder in meiner Jugend „Vitamin B“ (für die Jüngeren: das „B“ steht für Beziehung).

Diese „Beziehungen“ waren immer wieder mal verpönt. „Der ist doch nur durch Beziehungen an seinen neuen Job gekommen“, war öfter zu hören. Und schon hatte man auf diese Person „runtergeguckt“. Weiterlesen